Hallo liebe Blog-Leser,

heute melde ich mich mit einem Artikel über die Beratungsqualität der Volksbank Mindener Land. Da wir alle mittlerweile schon im zweiten Ausbildungsjahr sind, begleiten wir die Berater bei Beratungsgesprächen. Seit einiger Zeit gibt es bei uns die Genossenschaftliche Beratung, die mit Hilfe eines Programms am Computer durchgeführt wird. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, was das ist?! Der Gedanke hierbei ist, dass alle Kunden einheitlich beraten werden sollen. Da der Kunde in der Beratung mit auf den Bildschirm schauen kann, ist dies ein ganz anderes Erlebnis, denn die Beratung wird bildlich dargestellt. Bei meinem Einsatz in der Geschäftsstelle Holzhausen II wurde ich selbst genossenschaftlich beraten, damit ich auch weiß, wie dies aus der Sicht unserer Kunden ist. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man wirklich als Kunde mit seinen Wünschen und Zielen im Mittelpunkt steht, denn die Berater möchten natürlich auch wissen, was unsere Kunden bewegt.

Uns ist es wichtig, in Kontakt mit unseren Kunden zu stehen und uns regelmäßig mit Ihnen zu treffen, um sie immer optimal beraten zu können. Ich finde es super, dass wir einen Ordner haben, in dem verschiedene Checklisten für Lebensphasen und auch zu Anlässen zu finden sind, denn so kann man gerade als Azubi sich viel besser auf Gespräche vorbereiten und weiß genau, welche Dinge man ansprechen kann. Auch die Angebote, die die Bank mithilfe des Programms macht, sind genau auf den Kunden abgestimmt.

Alles in allem finde ich, dass die Genossenschaftliche Beratung sowohl für uns als Berater, als auch für die Kunden super ist, denn somit hat der Kunde Überblick über seine gesamten Finanzen und fühlt sich als Person wichtig und ernst genommen. Und das Highlight dabei ist, dass der Kunde am Ende des Gesprächs auch noch einen super Ausdruck erhält, welcher seine gesamte finanzielle Situation zusammenfasst (Mit schönen Diagrammen, Tabellen usw.) 🙂

Das war’s dann auch wieder von mir, bis zum nächsten Mal!

Viele Grüße,

Carolin