10 Jahre ist Sabrina Gerfen nun schon Mitarbeiterin bei uns in der Volksbank Mindener Land eG und ihrem Vorgängerinstitut. Anlässlich ihres Jubiläums haben wir ihr ein paar Fragen über ihre Zeit bei uns gestellt, seht selbst:

 

Devin: Hallo Sabrina, schön dass du dir die Zeit für unsere Leser nimmst und uns Rede und Antwort über deine letzten 10 Jahre stehst. Vielleicht stellst du dich unseren Lesern einmal kurz vor.

 

Sabrina: Ich bin 28 Jahre jung, Kundenberaterin in der Geschäftsstelle Hausberge und habe auch schon meine Ausbildung hier, damals bei der Volksbank Minden-Hille-Porta, gemacht.

 

Devin: Wie kamst du dazu den Beruf der Bankkauffrau zu erlernen?

 

Sabrina: Dieser Beruf stand noch garnicht lange für mich fest, in der 9. Klasse habe ich ein Praktikum beim Optiker gemacht und wollte danach eigentlich auch Optikerin werden. Zu dem Zeitpunkt habe ich dann ganz gezielt auch nur 2-3 Bewerbungen rausgeschickt, jedoch gab es keine freien Ausbildungsstellen.
Die Alternative war dann mein Abitur zu machen.
In der 11. Klasse gab es dann ein weiteres Praktikum, welches ich dann hier in der Bank absolviert habe. Nach diesem Praktikum konnte ich mir auch vorstellen, dass der Beruf der Bankkauffrau auch zu mir passt.

 

Devin: Warum war es gerade die Volksbank Minden-Hille-Porta, eines unserer Vorgängerinstitute?

 

Sabrina: Ich war schon von Kind an selber Kundin bei der Volksbank und daran hat sich auch niemals etwas geändert.

 

Devin: Was war in deiner Ausbildung anders als bei uns Auszubildenden heute?

 

Sabrina: Grundsätzlich hat sich nichts verändert. Heute wird natürlich vermehrt darauf geachtet, dass die Azubis mit in die Beratungsgespräche kommen oder auch selbst welche führen. Ich sage mal, das Rad ist seitdem nicht neu erfunden worden.

 

Devin: Wie ging es nach der Ausbildung für dich hier in der Bank weiter?

 

Sabrina: Nach meiner Ausbildung war ich 2-3 Jahre als Servicemitarbeiterin im Bereich Porta Westfalica unterwegs. Danach habe ich eine Fortbildung zur Serviceberaterin gemacht und mittlerweile bin ich Kundenberaterin für Service und Beratung hier in Hausberge.

 

Devin: Gab es in den letzten 10 Jahren Erlebnisse die du garantiert nicht so schnell vergessen wirst?

 

Sabrina: Für mich war es in den letzten 10 Jahren besonders schön zu sehen, wie verbunden wir Kollegen doch miteinander sind. Der Zusammenhalt in der Bank und dass man immer neue tollen Kollegen kennenlernt, gehört für mich zu den schönsten Erlebnissen. Natürlich merkt man auch, wie die Kunden einen ,nach all den Jahren in denen man Ansprechpartner für Bankangelegenheiten ist, wertschätzen. Das freut mich natürlich ungemein.

 

Devin: Dankeschön für deine Offenheit Sabrina! Zu guter Letzt habe ich noch 10 Entweder-Oder-
Fragen.

 

(Sabrinas Antworten sind markiert)

Sommer oder Winter?
Tee oder Kaffee?
Hund oder Katze?
Komödie oder Horrorfilm?
Strand oder Berge?
Döner oder Pizza?
Bier oder Wein?
DVD oder Kino?
Apple oder Samsung?
McDonald’s oder Burger King?

 

Wir Azubis wünschen dir einen herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Jubiläum!
Auf die nächsten 10 Jahre!

 

Bis zum nächsten Mal!
Devin