Hallo ihr Lieben,

zwar gibt es in Zeiten von Corona die ein oder andere Herausforderung, jedoch möchte ich euch heute berichten, dass Homeschooling trotzdem sehr gut funktionieren kann. Nach nur zwei Wochen unseres 4. Schulblockes traf uns besonders die Nachricht, dass die Schulen vorübergehend geschlossen werden. Zu Beginn kam erstmal große Unklarheit auf, wie es in einer Ausnahmesituation wie dieser weiter gehen wird, da immerhin noch 5 Wochen Berufsschulunterricht vor uns lagen. Mit Absprache zwischen den Lehrern und unseren Ausbildungsverantwortlichen wurde jedoch schnell eine Lösung gefunden.

Homeschooling

Da wir zu den digitalen Klassen gehören, haben wir einen großen Vorteil gegenüber anderen Klassen, da unserer Unterricht in der Berufsschule mit Tablets abläuft. So besteht durch verschiedene Plattformen wie Teams oder OneNote weiterhin ein enger Kontakt zu den Lehrern, die uns bei Fragen immer zur Seite stehen.

Die Lehrer stellen uns wöchentlich Aufgaben und das entsprechende Lernmaterial ein, die wir dann am Ende der Woche abgeben müssen. Anschließend werden uns die Lösungen zur Verfügung gestellt, die wir dann mit unseren bearbeiteten Aufgaben vergleichen können.

Große Unterstützung haben wir auch seitens der Volksbank bekommen, die uns während dieser Zeit freigestellt hat. So konnten wir uns komplett auf die Schule konzentrieren und die Aufgaben von zuhause bearbeiten. Auch wurde uns die Lernplattform „Prüfungs.TV“ freigeschaltet und uns somit ermöglicht, mit Lernvideos zu abschlussprüfungsrelevanten Themen zu arbeiten. Gerade beim Einstieg in ein neues Thema ist dies sehr hilfreich.

Zwar gab es auch Tage an denen ich ein wenig verzweifelt vor einer Aufgabe saß, jedoch muss ich sagen, dass es insgesamt sehr gut geklappt hat und dass ich mich trotz allem weiterhin gut auf unsere bevorstehende Abschlussprüfung im November vorbereitet fühle. Dennoch freue ich mich schon, meine Mitschüler und Lehrer im letzten Block wieder persönlich zu sehen! 🙂

Bis dahin,
Eure Meike